PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Xenonlichtpegel einstellen



skully
17.06.09, 13:09
Huhu,

die Scheinwerfer beim KA9 stellen sich automatisch ein, meinte mein Freundlicher? Höö? Ich merke davon recht wenig.
Der Lichtpegel auf der Fahrerseite ist deutlich höher als der Beifahrer, das merke ich, wenn ich auf meine Garagentür zufahre. Bei den älteren Modellen konnte man dies ja an Stellschrauben einstellen, aber beim KA9?

Hat jemand einen Rat wo man das machen könnte?

Haben eben beim Foto machen eine Schraube entdeckt (grüne Markierung),
ist aber gerade viel zu hell um es zu testen.
Auf den ersten Blick, was meinen die Experten? Könnte das evtl. doch eine Handeinstellung sein?

http://www.roffel.de/03/RIMG0107.JPG

MichaelKA8
17.06.09, 13:22
Ja, das dürfte eine Handeinstellung sein.
Ich denke mal, dass eine Grundeinstellung von Hand vorgenommen wird. Die automatische Verstellung umfasst dann den durch Belastung variablen Bereich.
Wenn ich zuhause bin, schaue ich ins WHB, dann weiß ich evtl. Näheres, ich habe auch KA9 bis 2000 zuhause.

skully
17.06.09, 13:26
Ja das wär ja Klasse von Dir!!!! :)

TecTurtle
17.06.09, 18:58
Diese automatische Einstellung ist wohl bei einigen Fahrzeugen "nur" für die Einstellung im Betrieb zuständig.

Bei dem Skoda Octavia (Kombi), den ich neulich gefahren bin hat die Linse (welche es bei uns ja nicht gibt) richtig starke auf/ab-Bewegung gemacht beim Einschalten der Zündung. Ich denke da wird die Einstellung komplett vorgenommen.

Eine elektronsiche automatische Einstellung ist bei Xenon meines Wissens zwingend vorgeschrieben um andere Fahrzeuge mit dem starken Lichtstrahl nicht zu blenden.
(Blöderweise funktioniert das anscheinend nicht so recht, wie ich neulich nachts mal feststellen musste.)

Ich bin mal gespannt, was Michael im WHB findet.

skully
17.06.09, 19:32
Bei dem Skoda Octavia (Kombi), den ich neulich gefahren bin hat die Linse (welche es bei uns ja nicht gibt) richtig starke auf/ab-Bewegung gemacht beim Einschalten der Zündung.

Haben wohl alle mit Linse, fällt mir besonders bei den 5er BMW auf, wenn sie einsteigen und das Licht angeht. Sieht toll aus :D lol -

MichaelKA8
17.06.09, 21:47
Frage:
Hast Du überhaupt Xenon?
Beim 2000er steht nix davon, beim 99er ist auch nicht von Xenon die Rede.
Aber:
Das, was Du auf dem Bild zeigst, ist der Einstellmotor. Der Plastiksechskant ist definitiv eine Handeinstellung an diesem Motor.
Aber lt. WHB geht das tatsächlich alles automatisch.
Der 99er hat zwei Einstellsensoren, die tatsächlich mit der Radaufhängung verbunden sind (vorne und hinten).
Die Signale der Sensoren gehen in ein Steuergerät und dieses steuert die Einstellmotoren.
Laut WHB ist bei Fehleinstellung der betreffende Motor zu prüfen, ggf. zu wechseln.
Da steht nichts von Handeinstellung oder Grundeinstellung.
Was mich nicht davon abhalten würde, das zu versuchen.:D

MichaelKA8
17.06.09, 22:08
Ob die Einstellung funktioniert, kann man testen:
Die Hebelage ist irgendwo an der Radaufhängung und an der Karosse aufgehängt. Den Hebel lösen und dann rauf- und runterbewegen, dann müssen die Scheinwerfer mitkommen.
Hinten ist der Sensorhebel am rechten Federbein eingehängt, vorne irgendwo in der Mitte zwischen Hilfsrahmen und Stabi.
Ansonsten würde ich wirklich vor der Garage die beiden Scheinwerfer auf gleiche Höhe bringen. Den Rest macht die Automatik.

HondaZ600
17.06.09, 22:42
Die Lichteinstellung funktioniert beim Xenon (zumindest bei den älteren Fahrzeugen) genau wie bei "normalen" Scheinwerfern über die abgebildete Einstellschraube. Lediglich die Leuchtweitenregulierung muss bei Xenon automatisch funktionieren um den Gegenverkehr nicht zu blenden.
Habe im letzten halben Jahr (Praktikum beim TÜV) viele falsch eingestellte Xenonscheinwerfer gesehen und auch häufig gleich eingestellt. Ist wirklich ganz einfach.

TecTurtle
17.06.09, 23:23
Danke für die Erläuterung.

Also unser `99er KA) (Nach-Facelift) hat definitiv Xenon.
So ein schön blaues und richtig helles Licht bekommt man anders nicht.
Nichtmal bei den heutigen Xenonlampen... die sind alle wieder gelblicher gemacht worden.

MichaelKA8
18.06.09, 06:47
Die Lichteinstellung funktioniert beim Xenon (zumindest bei den älteren Fahrzeugen) genau wie bei "normalen" Scheinwerfern über die abgebildete Einstellschraube. Lediglich die Leuchtweitenregulierung muss bei Xenon automatisch funktionieren um den Gegenverkehr nicht zu blenden.
Habe im letzten halben Jahr (Praktikum beim TÜV) viele falsch eingestellte Xenonscheinwerfer gesehen und auch häufig gleich eingestellt. Ist wirklich ganz einfach.

Genauso wird das sein.
Leider ist es im WHB nicht richtig beschrieben.
Aber der wird mit Sicherheit an der abgebildeten Schraube auf Normalniveau eingestellt, als Grundeinstellung.
Alles andere übernimmt die automatische Verstellung nach Fahrzeugniveau.
Bis 99 hat der KA9 sogar was ganz Feines gehabt:
Da hatte der Scheinwerfer eine Wasserwaage. D.h., Du hast beim waagerecht geparkten Auto einfach den Scheinwerfer so eingestellt, dass die Wasserwaagenlibelle richtig steht. Passt.
Ein schlechter Witz jedoch ist, dass die Fachwerkstatt den Daniel so abspeist.
Die kennen wohl ihren eigenen Krempel nicht.
@Florian:
Das der Blaustich verschwindet, ist super. Ich fand das nervend, wenn man das noch fast mit Blaulicht verwechseln konnte.
Es ist halt so, dass Blau halt keine Leuchtkraft hat. Wirklich hell ist nur weiß.
Man merkt das an diesen Spezialbirnen, die es im Zubehör gibt:
Machst Du Dir eine Blue-Vision oder sowas rein, machst Du Blindflug.
Aber Vision Plus 50, bzw. gar die Extrem Power von Philips, machen Dir echtes Flutlicht, das kommt fast an Xenon ran.
Ich hatte in Thailand die dort überaus beliebten 100 W Blaulichtbirnen drin, bzw. welche mit Goldton: Alles Schrott.
Nur Standardweiß bringt die Erleuchtung...

TecTurtle
18.06.09, 19:33
naja... richtig blau ist es ja nicht. da sind diese Nachrüstbirnen wirklich schlimmer.
Aber halt dieses sehr besondere Licht finde ich schön.

Dass es vielleicht noch etwas mehr Durchblick mit den anderen gibt mag ich nicht abstreiten, dafür hatte ich noch keine Möglichkeit darauf mal genau im Vergleich zu achten.

MichaelKA8
18.06.09, 19:38
Stimmt, Nachrüstbirnen sind da schlimm. Und im Anfang hatte Audi auch einen extremen Blauton.
Wenn die auf der Autobahn auf der anderen Seiten ankamen, sah es durch die Planken wie Bullerei mit Blaulicht aus.
Das Xenon vom Legend dürfte da schon anders sein, Honda hat immer Wert auf gute Ausleuchtung gelegt.
Schon der Legend I hatte sehr gutes Licht, da kam mein Civic nicht mit.

Alter
19.06.09, 09:08
Das Xenon vom KB1 ist fast ein Reinweiß, lediglich mit einem ganz leichten Blaustich. Aber das liegt am menschlichen Farbempfinden: Weiß wird als kühl interpretiert u. kühl wiederum als blau.
Das Blendverhalten ist, denke ich, gut, jedenfalls hat mich noch kein Gegenverkehr per Lichthupe angemacht.

Zu den Audis: Da deren Licht, evtl. bedingt durch die "innovative" Scheinwerfergestaltung, ohnehin nicht das Beste ist, gehen gewisse Zeitgenossen (Erkennungszeichen: Arschgeweih u. Dellen auf dem Dach vom mittrommeln der Musik aus der internen Soundmaschine) her u. regeln die Basiseinstellung des Lichts höher. :stupid:

Blaue Möchtegern-Birnchen: Pfui Deibel!

Gruß Werner

WolliKB1
16.07.09, 16:32
Hallo,

habe beim KA 9 auch schon das Licht verstellt. Kein Problem. Ist nicht die Stelle vom Foto, sondern direkt oberhalb des Scheinwerfers ist im Rahmenteil ein Loch und dort kann man mit nem langen Imbus verstellen. Absolut kein Problem, wenn mans gefunden hat:D
Sollte nicht schwer sein, ich habs ja auch gefunden.:rolleyes:

skully
17.07.09, 11:41
Also ich konnts an der Schraube da einstellen, die grün markiert ist.
Vorm Garagentor hingestellt und dann ein ganz ganz klein wenig mehr nach unten, als die Beifahrerseite.

TÜV sagte, es ist korrekt eingestellt....

WolliKB1
17.07.09, 13:05
Ich mach heute noch mal schnell die Motorhaube auf und sehe mal nach. Ich korrigiere mir die eigentlich immer selber. Sind selten gleich hoch. Problematisch ist es nur beim Jazz. Da braucht man einen superlangen Schraubendreher.
Vielleicht habe ich es auch verwechselt :confused: