PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schiebedach macht keinen Mucks mehr



TecTurtle
27.02.10, 13:06
Hi Leute.
Also ich heute die ersten Frühlingsstrahlen der Sonne sah war klar: Das Schiebedach muss auf. Da 70er-Straße nur Hochgekippt.

Problem: Zuhause wollte es nicht mehr runter. :ooh:
Weder Kippschalter, noch Vor-/Zurück-Schalter zeigten irgendeine Wirkung.

Sicherungen sind heil (Fußraum #13 und Motorraum auch eine).
Habe dann das Dach per Notkurbel geschlossen und dann ganz nach hinten geöffnet.
Bei Betätigung des Schalters nach vorn schien es mir so, als ob da ein kurzes Zucken war.

Zündung aus und wieder an,... hat alles nix geholfen.
Nun ist es erstmal mit der Kurbel zu.

Und sowas zum Frühling... :damn:

Kann mir jemand weiter helfen?
Habe auch http://www.honda-legend-web.org/vbulletin/showthread.php?t=2940&highlight=Schiebedach gefunden... weiß aber nicht, ob sich da KA7/8 und KA9 unterscheiden.

Gruß
Florian

IRIDIUM
27.02.10, 15:21
bist du sicher dass es die elektronik ist? vllt ist da übern winter was in die schienen gekommen dreck angesammelt oder sonst ein mechanischer wiederstand ? schau mal mim multimeter an der sicherung, ob da überhaupt saft ist, wenn du das dach bedienst

TecTurtle
27.02.10, 15:41
Kurbeln ging ja ohne Probleme und leichgängig. Das Aufstellen (Was ja beim ersten mal noch funktionierte) geschah auch wie gewohnt, kein Rucken, Knurren oder sowas.

MichaelKA8
27.02.10, 16:29
bist du sicher dass es die elektronik ist? vllt ist da übern winter was in die schienen gekommen dreck angesammelt oder sonst ein mechanischer wiederstand ? schau mal mim multimeter an der sicherung, ob da überhaupt saft ist, wenn du das dach bedienst

Mit Dreck, das kann schon sein, an einem der Endschalter.
Ein Schalter macht vermutlich nicht mehr "Klick", dann geht elektrisch nichts mehr.

Fährt es jetzt auch nicht mehr auf?

Ansonsten:
Einmal mal hin und her, dann passt es vielleicht wieder.
Kannst ja wohl recht einfach mit Hand wieder zukurbeln.
Und auf die Art, bewegt sich das Schalterchen vielleicht wieder.

Auch einmal die Batterie ab- und wieder anklemmen, wenn das Ding einen Einklemmschutz hat.
Danach müssen alle Positionen ein paar Mal komplett angefahren werden.
(Wie beim Fensterheber KA9 oder Jazz: Wenn die Batterie ab war, müssen die ein paar Mal komplett rauf und runtergefahren werden, dann geht die Automatik wieder.)

TecTurtle
27.02.10, 16:34
Einklemmschutz hat es in sofern, dass es ca 130mm vor ganz zu stehen bleibt und man dann den Schließen-Schalter noch ein Mal betätigen muss.

Von so einem Sensor bin ich auch ausgegangen.
Werde das morgen bei geeignetem Wetter (= kein Regen) mal testen.

Habe das Schiebedach bis ans Ende gekurbelt, aber da wollte er auch nicht. auch in der geschlossenen Position wollte er dann nciht mehr auf geben. Weder Kipp noch ganz nach hinten.

Iridium hat mir vorsorglich schon mal das Acura RL3.5 WHB zugesendet. ;-)

MichaelKA8
27.02.10, 16:36
Relais oder Endschalter, mechanisch dürfte ja alles ok sein.
Es sei denn, der Motor hätte einen weg, wie bei meiner Scheinwerferwaschpumpe war.

TecTurtle
27.02.10, 16:40
Das hoffe ich nicht.
Und zu Anfang lief er ja wunderbar.

MichaelKA8
27.02.10, 17:15
Das hoffe ich nicht.
Und zu Anfang lief er ja wunderbar.

Dann ist das schon ausgeschlossen.
Der Pumpenmotor bei mir hatte gehangen, weil die ewig nicht gebraucht wurde.
Der hatte aber keinerlei Lagerprobleme, die Welle war poliert.
Da war einfach zwischen Feldmagnet und Anker etwas Rost, da lief er nicht an.
Habe ihn einmal mit der Zange gedreht, seitdem ist die Pumpe einwandfrei.

Bei Deinem Dach gehe ich wirklich davon aus, dass ein Schalterchen hängt.
Dann läuft wegen unplausibler Schalterstellung sicherheitshalber nix.
Kurbele das Ding doch einfach mal mit der Hand durch alle Stellungen.
Vielleicht ist es dann schon wieder ok.

TecTurtle
27.02.10, 17:16
Kurbele das Ding doch einfach mal mit der Hand durch alle Stellungen.
Vielleicht ist es dann schon wieder ok.

Das habe ich ja, wie gesagt, schon gemacht. ;)

Bin bis morgen früh weg.
Schönen Abend euch allen.

Legend32
27.02.10, 17:36
Wegen Rost kann da unter dem Dach nichts gammeln, würde ich sagen.
Die Schalter und auch der Motor sitzen außerhalb des Wannenbereichs des Schiebedachmoduls. siehe Bild!
Wenn, dann müßte die Wicklung des Motors durchgebrannt sein. Davon ist eigentlich auch kaum auszugehen.
Wie war das jetzt? Kommt überall Strom an?

Grüße
Ralph

Legend32
27.02.10, 17:39
Einklemmschutz hat es in sofern, dass es ca 130mm vor ganz zu stehen bleibt und man dann den Schließen-Schalter noch ein Mal betätigen muss.

:confused: sowas habe ich nicht. Bei mir fährt es immer sofort ganz zu. Das ist vielleicht zeitlich mit den geänderten Fensterheberschaltern (Auto-Funktion) auch geändert worden.

Grüße
Ralph

MichaelKA8
27.02.10, 18:20
:confused: sowas habe ich nicht. Bei mir fährt es immer sofort ganz zu. Das ist vielleicht zeitlich mit den geänderten Fensterheberschaltern (Auto-Funktion) auch geändert worden.

Grüße
Ralph


Ist ja auch ein 99er KA9, da ist auch der Fensterheber mit Einklemmschutz.
Unser Schiebedach hat doch keine Automatik, da ist Tippen bis Schluss angesagt.

Legend32
27.02.10, 18:30
:o :stupid: :stein:

Der 99ger Accord von Kerstin hat auch keine Automatik beim Schiebedach, nur bei den Fensterhebern und da ist dann auch die Klemmsicherung drin, meine ich.

Grüße
Ralph

MikeD
27.02.10, 18:51
Es sei denn, der Motor hätte einen weg...Davon gehe ich auch stark von aus. Kann mich noch wage daran erinnern, das es dazu mal ein TSB von Acura KA9 gegeben hat :hmm:


wie bei meiner ScheinwerferwaschpumpeKann ich mich noch gut dran erinnern :)


Unser Schiebedach hat doch keine Automatik, da ist Tippen bis Schluss angesagt.Sowas fehlt noch bei unseren ;)

MichaelKA8
27.02.10, 19:23
Hab mal Schaltplan studiert:
Es ist durchaus möglich, dass der Motor was hat.
Und zwar in folgender Situation:

1. Schiebedach fährt hoch/runter, aber Endschalter 1 spricht nicht an.
Dann zieht er, bis er ausfällt.
2. Schiebedach fährt auf/zu, aber Endschalter 2 spricht nicht an.
Auch dann zöge der Motor evtl. weiter.

In Summe gibt es vier Endschalter, drei und vier könnten die Positionsschalter für Einklemmschutz sein, das habe ich noch nicht ausfindig machen können.

Im Motor drin ist ein Schmelzdraht, lt. Schaltplan.
Den kann man dann evtl., wenn es tatsächlich an dem ist, wieder zusammenlöten.
Ich würde aber nachmessen, ob der Motor Saft bekommt.

Die Relais, zwei Stück:
Schließrelais, Öffnungsrelais.
Sie sitzen hinter der Rücksitzbank auf der rechten Seite, also mit Entfernung der Kofferraumverkleidung hinter der Sitzbank müsste man drankommen.
Dann können die auch geprüft werden.

MichaelKA8
27.02.10, 21:44
Also, laut WHB ist das auch keine Automatik in dem Sinne.
Wenn man den Schalter Schließen drückt, fährt das Dach bis auf 130mm zu, dann muss man ihn loslassen und nochmal drücken.

Zur Fehlersuche:

C-Säulen Verkleidung rechts abnehmen.

Darunter befinden sich zwei Steckverbindungen.
Eine dreipolige und eine zweipolige.

Motortest:
Den zweipoligen, das ist der obere, auseinanderziehen.
An dem Stecker, dessen Kabel ins Dach führt, mal Spannung anlegen:
Mit der Aussparung des Steckers nach oben, ist von der Klemmenseite der linke an - (Masse) und der rechte an + 12V anzulegen, dann muss der Motor das Dach auffahren.
Umgekehrt muss er schließen.
Kann man mit einer Motorradbatterie machen, oder mit einem Kabel für den Zigarettenanzünder.
Wenn der Motor nicht läuft, wird es arbeitsintensiv, weil dann der Dachhimmel raus muss.

Wenn er läuft:

Zweipoligen wieder verbinden.
Den Dreipoligen auseinanderziehen.
Am ankommenden Stecker, also den, der von unten kommt, folgendes durchführen:

Zündung einschalten.
Blaues Kabel mit Masse verbinden:
Der Schiebedachmotor muss laufen, Richtung Dach auf.

Rotes Kabel mit Masse verbinden:
Der Schiebedachmotor muss laufen, Richtung schließen.

Gelb/Grünes Kabel mit Messgerät die Spannung zur Masse messen: 12V müssen anliegen.

Wenn nicht:
Sicherungen Nr. 51 (30A), 23 (10A) können kaputt sein.
Relais für Schließen oder Öffnen, bzw. Motor können kaputt sein.
Schlechte Masse oder Kabelbruch, was ich jedoch für unwahrscheinlich halte.

MikeD
27.02.10, 22:15
Naja, auch wenn der Motor in Ordnung sein sollte, so muss (auch wenn sich das Schiebedach nicht bewegt) ein summen oder brummen zu hören sein. Vorausgesetzt, das natürlich die Sicherung ok ist. Aber ich gehe ich mal davon aus, das er das als erstes geprüft hat :)

TecTurtle
28.02.10, 10:45
Uiuiui.
Vielen Dank für die ganzen Tipps!

Werde das nachher oder morgen mal ausprobieren.
Habe für jetzt einen anderen Termin dazwischen bekommen.

MikeD
28.02.10, 20:29
Das ist vielleicht zeitlich mit den geänderten Fensterheberschaltern (Auto-Funktion) auch geändert worden.Genau. 2001 hatte ich mir mal solch einen Schalter neu bestellt und da war die AUTO UP Funktion (mechanisch) schon deaktiviert. Darum bin ich ja auch schon seit Jahren hinter so nem Schalter der alten Baureihe her :cool2:

MikeD
01.03.10, 13:32
Werde das nachher oder morgen mal ausprobieren.Schon neue Erkenntnisse? Wie ist denn jetzt der Stand der Dinge?

TecTurtle
01.03.10, 16:31
Hatte bisher leider keine Zeit mich da ran zu machen.

Dafür habe ich heute beim Einkaufen einen dunkelroten KA8 gesehen. (Mit Spoiler)
Und mich im Legend wartend auf die Lauer gelegt.
Habe mich mit der Dame dann ein Bischen unterhalten und einen Zettel mit der Adresse "http://honda-legend-web.org" und meiner email-Adresse überreicht. (Wohl ahnend, dass die Web-Adresse nicht funktioniert... *grml*)

Sie kommt ebenfalls hier aus Bergedorf und hatte mit ihrem Mann mal 3 (!!!) Legend in der Garage, nun "nur" noch 2. Auch ein KA7/8, in silber aber ohne Spoiler.

Hoffe sie schreibt mir eine email und tritt dann dem Forum bei.
Als Liebhaberin würde ich sie auf jeden Fall bezeichnen. :-)

MikeD
01.03.10, 19:35
Hatte bisher leider keine Zeit mich da ran zu machen.Sowas würde mir heute noch den Schlaf rauben und ich hätte keine Ruhe :(


Sie kommt ebenfalls hier aus Bergedorf und hatte mit ihrem Mann mal 3 (!!!) Legend in der Garage, nun "nur" noch 2. Auch ein KA7/8, in silber aber ohne Spoiler.Das wäre ja noch der Hammer: Eine weibliche und gutaussehende Legendfahrerin... :ooh:


Als Liebhaberin würde ich sie auf jeden Fall bezeichnen. :-)Kommt natürlich darauf an, wie Du das meinst :grin:

TecTurtle
01.03.10, 19:44
Ruhe lässt mir das auch nicht... aber gestern ist der Termin doch länger geworden (21Uhr@home)

Bei dir scheinen echt die Frühlingsgefühle ausgebrochen zu sein. :grin: :aetsch:

Kann denn nicht wieder die Startseite auf das Forum weitergeleitet werden?
Und ob ein Suchmaschineneintrag so eine Mehrgefährdung verursacht... weiß ich nicht. Mehr Zulauf hätten wir bestimmt.

So... nun aber BTT... öhm... ja... nu is' dunkel. :sleep1:

MikeD
01.03.10, 22:02
Bei dir scheinen echt die Frühlingsgefühle ausgebrochen zu sein. :grin: :aetsch:Aber wie. Fehlt nur noch die richtige Frau, dann geht die Post ab :lol1:


Kann denn nicht wieder die Startseite auf das Forum weitergeleitet werden?Du kannst entweder forum.php (http://www.honda-legend-web.org/vbulletin/forum.php) oder index.php (http://www.honda-legend-web.org/vbulletin/index.php) nehmen. Spielt keine Rolle. Oder hab ich Dich falsch verstanden?


Und ob ein Suchmaschineneintrag so eine Mehrgefährdung verursacht... weiß ich nicht. Mehr Zulauf hätten wir bestimmt.Mehr Zulauf: Ja. Aber dann vorwiegend Spammer! Die letzte Attacke (http://www.honda-legend-web.org/vbulletin/showthread.php?t=3443) hat mir wieder voll und ganz gereicht. Und wir sind nicht das einzigste Forum, was von diesen Mistkerlen regelrecht verseucht wird. Traurig, was so in unseren Foren abläuft. Und nicht vergessen, das es dagegen keinen 100%-igen Schutz gibt. Nur Mehrarbeit :( Und ich hab hier im Forum noch genug zu tun. Aber im Moment liegt es etwas brach, da ich mich wieder voll und ganz meinem Coupe widme :yes: Hätten wir doch 4 Hände... :cool2:

TecTurtle
01.03.10, 22:22
"http://www.honda-legend-web.org/vbulletin/forum.php"
ist einfach so schlecht zu merken.
und von
"http://www.honda-legend-web.org"
wird man leider nicht ins Forum weitergeleitet. das meinte ich.

MikeD
01.03.10, 22:40
Ach das meinst Du. Warte mal, ich schnipsel mir mal da was zusammen... :)

MikeD
01.03.10, 22:46
So, erledigt. Prüfe mal den Link per Honda-Legend-Web.org (http://www.honda-legend-web.org/). Die Umleitung müßte jetzt wie gewünscht gehen ;)

TecTurtle
01.03.10, 23:03
:happy::happy::happy::ok::cheers::ok1::happy::happ y::happy:

TecTurtle
02.03.10, 23:03
Und wieder Mistwetter... :mad1:

MikeD
03.03.10, 12:55
Und wieder Mistwetter... :mad1:Heute ist hier wieder stahlender Sonnenschein :aetsch:

Zurück zum Thema: Was ist denn nun mit Deinem Schiebedach?

TecTurtle
03.03.10, 23:50
Sonnenschein schön; Fehlersuche... naja.

Ausführlich:
- Motor ist heil, da sich das Fenster manchmal bewegen lässt.
- Alle Schalter gehen (Schaltfunktion) und die Ralais hört man klacken bei bei Betäigung

Versuch heute Nachmittag:
Auto auf, Zündung an, Schalter "ganz öffnen", also nach hinten gezogen. --> Schiebedach öffnet sich problemlos. (Zwar etwas langsamer als gewohnt, ist aber klar, da ja nur von der Batterie gespeist, mit Maschine an ging es flott.)
Dann wollte ich wieder schließen (Schalter nach vorne gedrückt halten) --> kurzes Rucken (für gefühlte 0,5mm Bewegung), danach nix mehr. Keine Reaktion auf Schalter, auch nach Zündung aus und wieder ein nicht.
Also manuell zugekurbelt (bis etwa 1/3-auf-Stellung) von dort aus noch mal versucht zu schließen --> nichts passiert.
Noch etwas weiter zu gekurbelt, nochmal "Schließen" gedrückt halten --> kurzes Rucken, aber nicht mehr.
Dann manuell wieder etwas auf gekurbelt (ca. 2/3 offen) und dieses mal dann "Öffnen" betätigt --> Schiebedach öffnet sich komplett.
Wieder versucht zu schließen --> keine Reaktion, auch kein Rucken wie beim ersten Mal.

Alles noch einige Male probiert. Dabei 2x vergessen die Zündung immer wieder nach dem Versuch auszuschalten, also bei Zündung an gekurbelt.
Auf ein mal bewegte sich das Schiebedach ganz auf (Kurbelrichtung auf).
Beim zweiten Mal nur kurzes Rucken (Kurbelrichtung weiß ich nicht mehr. Vermute mal schließen.)
Manchmal hat er aber bei eingeschaltetrer Zündung aber nichts gemacht, also nicht plötzlich losgedreht.

Dann mal wieder in ganz geschlossenen Zustand gebracht.
Kipp-Schalter betätigt --> keine Reaktion
Schließen/Öffnen-Schalter betätigt --> keine Reaktion.

Fenster ganz gekippt per Kurbe.
Schalter "Schließen" betätigt --> kurzes Rucken, danach Stillstand und keine Weitere Reaktion mehr auf Schalter.

Also wieder auf total Geschlossen zurück.
Einfach noch mal Schalter "Öffnen" nach hinten gezogen --> Schiebedach öffnet bis zum Ende sauber durch.

Joa... was schließt ihr daraus?
Mir scheint irgendwie eine Schließen-Schwäche vorzuliegen und Öffnen geht nur bei guter Konstellation von Mars und Mond gepaart mit anatomisch korrekter Sitzposition auf der Rückbank.
Ne im ernst... ich bin mit meinem Latein fast am Ende! :hmm: :peace:

Relais? Positionsschalter? :clueless:

Wenn die Kurbel wenigstens vom Fahrersitz aus zu bedienen wäre!

Hoffe ihr habt eine Idee.

Gruß
Florian

Legend32
04.03.10, 09:32
Ich habe ja nur die technischen Unterlagen für die KA7/8. Ich weiß also nicht, was beim KA9 anders sein könnte, wenn es so ist.

Grüße
Ralph

MichaelKA8
04.03.10, 12:08
Vielleicht der Schalter selber, also nicht Schiebedach und Endschalter?

MikeD
04.03.10, 12:21
Kommt mir alles sehr komisch vor und hab mir soeben mal das WHB unter Fehlersuche durchgelesen...

Symptom
Schiebedach bewegt sich nicht, Motor dreht jedoch

Mögliche Ursache

Kupplung verstellt
Fremdkörper zwischen Führungsschiene & Gleitstück
Innenseilzug lose
Außenseilzug nicht richtig angebracht


Symptom
Schiebedach bewegt sicht nicht und Motor dreht nicht. Schiebedach kann mit dem Schiebedachschlüssel bewegt werden.

Mögliche Ursache

Sicherung durchgebrannt
Schalter defekt
Batterie leer
Motor defekt
Falscher Relaisbetrieb


Das sind die einzigesten Punkte, die hier eventuell zutreffen könnten, obwohl letzterer Punkt hier nicht zutrifft (habs trotzdem mal geschrieben). Die anderen Punkte Wasserundichtigkeit, Luftundichtigkeit, Deflektorgeräusche und Motorgeräusche treffen ebenfalls hier nicht zu. Allzu viel steht hier auch nicht im WHB :clueless:

MikeD
04.03.10, 12:47
An Deiner Stelle würde ich zuerst einmal das Schiebedach ausbauen. Laut WHB soll das kein allzu großer Akt sein. Du mußt besonders auf die Unterlagscheiben (vorne rechts & links) achten, das diese nicht verloren gehen. Haste das Ding erst einmal ausgebaut, schaust Du Dir die ganze Sache mal in Ruhe an. Solltest Du Dir das nicht zutrauen (was ich verstehen kann), fahr mal zu Deinem Händler und frag ihn mal, ob er in der Kundschaft schon einmal solch ein Problem hatte und wie er das gelöst hatte :)

MichaelKA8
04.03.10, 12:49
An Deiner Stelle würde ich zuerst einmal das Schiebach ausbauen. Laut WHB soll das kein allzu großer Akt sein. Du mußt besonders auf die Unterlagscheiben (vorne rechts & links) achten, das diese nicht verloren gehen. Haste das Ding erst einmal ausgebaut, schaust Du Dir die ganze Sache mal in Ruhe an. Solltest Du Dir das nicht zutrauen (was ich verstehen kann), fahr mal zu Deinem Händler und frag ihn mal, ob er in der Kundschaft schon einmal solch ein Problem hatte und wie er das gelöst hatte :)

Du meinst den Glasdeckel?
Das ist wirklich kein Akt:
Kunststoffblenden ab, sind nur aufgesteckt, die Schrauben SW10 raus und den Deckel rausheben.

MikeD
04.03.10, 15:00
Du meinst den Glasdeckel?
Das ist wirklich kein Akt:
Kunststoffblenden ab, sind nur aufgesteckt, die Schrauben SW10 raus und den Deckel rausheben.Genau den meinte ich natürlich. Nicht Schiebedach, sondern Glasschiebedach :)

TecTurtle
04.03.10, 18:34
Kommt mir alles sehr komisch vor und hab mir soeben mal das WHB unter Fehlersuche durchgelesen...

Symptom
Schiebedach bewegt sich nicht, Motor dreht jedoch

Mögliche Ursache
(...)

Symptom
Schiebedach bewegt sicht nicht und Motor dreht nicht. Schiebedach kann mit dem Schiebedachschlüssel bewegt werden.

Mögliche Ursache
2. Schalter defekt
5. Falscher Relaisbetrieb

Das sind die einzigesten Punkte, die hier eventuell zutreffen könnten, obwohl letzterer Punkt hier nicht zutrifft (habs trotzdem mal geschrieben). Die anderen Punkte Wasserundichtigkeit, Luftundichtigkeit, Deflektorgeräusche und Motorgeräusche treffen ebenfalls hier nicht zu. Allzu viel steht hier auch nicht im WHB :clueless:

Symptom 1 ist nicht zutreffend; es ist Symptom 2.
Nur dass sich eben das Dach manchmal, aber nicht immer bewegt. Und die Bewegung "Auf" geht und "Zu" nicht.

Kann der Schalter die Ursache sein, wenn der in Alle Richtungen denn Kontakt macht?
Das Schiebedach öffnet sich ja (manchmal) vollständig, aber nicht aus allen Positionen und auch nicht immer aus der gleichen Position.
Relais klacken eindeutig, wenn der Schalter betätigt wird.
Könnten die vielleicht nen Schuss haben, dass das "Schließen"-Relais abschaltet, kurz nach dem es Last bekommt?
Habe an sowas bisher (leider und zum Glück) noch nie arbeiten müssen.

Ralph, vielen Dank für den Schaltplan!
Ich denke mal der dürfte auch für den KA9 gelten, da ihr ja die gleichen Funktionen habt.

Hat einer von euch das KA9-WHB (evtl. sogar in Deutsch, Englisch ist aber auch kein Problem) digital und könnte mir dieses zusenden?

Was mir am meisten Schleierhaft ist, wieso geht es manchmal und manchmal wieder nicht?
Wo liegt da am ehesten der Fehler? (Hand-)Schalter, Relais oder die "Open/Close"- und "Tilt"-Switches?

Dach-Ausbau müsste noch etwas warten... sind gerade wieder -1,5°C hier... das würde ich, falls nötig lieber bei etwas wärmeren Wetter machen. Dicht ist das Dach ja. *g*

TecTurtle
28.03.10, 20:59
Vorgestern einfach mal bei schönem Wetter den Schalter nach hinten gedrückt und ...

ES LÄUFT 1A!:happy:

Zuhause angekommen und Motor angelassen.

Schalter nach vorne um zu schließen: Problemlos fährt das Schiebedach nach vorne (Mit Zwischenstopp bei dem Sicherheitsabstand (~130mm)).
Also mal den Kipp-Knopf ausprobieren: Läuft! :L:
Kipp wieder zu: Klasse!

Wieder auf, dann wieder zu. Problemlos

Danach gleich wieder auf, doch da wird der Zug zum Ende hin merklich schwächer, währt aber bis zum Ende durch. :sweat:
Etwas gewartet vor Verwunderung. Wieder Schalter nach vorn (Schließen): Dach schließt sich, wird aber recht schnell schlapp vom Ton und der Bewegung her, erreicht dann die Zwischenposition; erneut drücken, Dach schließt sich gerade noch so.

Kurz gewartet, dann Kipp-Schalter: Dach fängt an zu kippen, bleibt aber nach 3-4mm stehen. :mad1:

Motor und Zündung aus, warten...

Nach ~45 Sekunden Zündung wieder an und "Schließen": Dach schließt.
Dach öffnen nach hinten: Läuft, aber nicht so astrein wie mein allerersten Mal.
Motor angemacht: "Schließen": Dach schließt, zum Schluss wieder etwas schwerfälliger.

Das gleiche (3x auf und zu) habe ich dann nach ca. 3-4 Minuten noch ein Mal versucht. (Teils mit Motor, teils von der Batterie.)
Zu Anfang läuft es gut, nach etwas Betrieb läuft es immer schlechter.

:clueless:

Da das Wetter gut 10°C wärmer war (18 statt 8°C wie beim Auftauchen des Problems neulich) und das Dach von der Sonne bestrahlt wurde gehe ich davon aus, dass das Problem mechanisch sein muss.
Bei wärmeren Temperaturen funktioniert es ja eindeutig besser, denn Kurbeln musste ich nicht.

Schienen verdreckt, und dadurch wird der Motor zu sehr belastet oder wie?

Wo sollte ich als erstes ansetzen um das zu beheben?

MichaelKA8
28.03.10, 23:15
Schienen verdreckt, und dadurch wird der Motor zu sehr belastet oder wie?


Oder kein Fett drin, das ist nämlich auch geschmiert.
Wenn eine der Schienen verdreckt und trocken ist, dann vereckt das ganze, das macht dann den Stecker.

Es kann natürlich auch von den Zügen, die das Dach ziehen, kommen, wenn die aus einem Grunde ungleichmäßig ziehen, dann vereckt es sich auch und wird dadurch schwergängig.

Ich würde jetzt zu allererst mal genau hinschauen, wo die Schienen sind, in denen das Dach läuft, dann würde ich da, wenn schmutzig reinigen, ansonsten einfach mal mit Vaseline fetten.
(Schmierfett geht natürlich auch, aber Vaseline ist geruchs- und farblos.)

IRIDIUM
29.03.10, 02:22
kann es sein dass der schalter verschlissen ist? obwohl ich sagen muss, so recht glaube ich nicht an diese theorie. würde ihn jedoch ausbauen und mal genauer anschauen

TecTurtle
29.03.10, 08:14
Der Schalter schaltet ja problemlos.
Und der Schalter bedient ja auch nur die Relais, da geht ja garnicht der Motorstrom durch.

Bei Gelegenheit werde ich mal die Vaseline aus dem Keller holen und die Schienen behandeln. Schaden kann das ja nicht.

TecTurtle
22.04.10, 20:52
Update: Bei warmen Wetter (>15°C und Sonne) gibt es keinerlei Probleme.

Legend32
23.04.10, 09:30
Nicht daß das Dach bei Kälte abgeschaltet wird, wie die Klima!:staun:
Es wäre ja möglich, daß Honda wegen Eis auf dem Dach über so etwas nachgedacht und "eingabaut" hat.

Ich nehme aber eher an, daß Du Dein Auto kennst und weißt, daß das Dach sonst im Winter ebenso lief wie im Sommer. Das ist schon merkwürdig, daß die Temperatur eine Rolle spielt. Elektronische Bauteile wie Transistoren oder ICs können ja bei wechselnden Temperaturen anders arbeiten, aber bei banalen Relais habe ich das noch nicht gehört.

Grüße
Ralph

MikeD
23.04.10, 22:20
Es wäre ja möglich, daß Honda wegen Eis auf dem Dach über so etwas nachgedacht und "eingabaut" hat.Ja, aber dann würde doch sicher im Handbuch irgendwas davon stehen. Kann mir nicht vorstellen, das unser Florian da irgendwas übersehn hat und hier Alarm schlagen würde :cool2:

TecTurtle
23.04.10, 22:43
Ne... elektronisch ist das nicht denke ich.

Entweder wegen thermischer Ausdehnung, oder aber, was ich vermute, einfach etwas zu altes Fett, welches die Schmierwirkung einbüßt bei den kalten Temperaturen.